Unsere Gemeinschaft

/Unsere Gemeinschaft
Unsere Gemeinschaft 2016-12-20T17:04:19+00:00

Wer wir sind

Viele Pfarrerinnen und Pfarrer sind im Beruf recht einsam und stark ausgelastet.
Das Zusammensein und die Anteilnahme aneinander in der Pfarrgemeinschaft bringen hier Hilfe von Gleichen unter Gleichen.

Im Jahre 1913 entstand in Deutschland der „Pfarrergebetsbund“, heute „Pfarrerinnen– und Pfarrergebetsbund“ (PGB).

Die „Schweizerische Evangelische Pfarrgemeinschaft“ (SEP) gibt es seit 1949. Sie wurde an einer Tagung mit Pfr. Erich Schnepel gegründet als „Schweizerische Evangelische Pfarrbruderschaft“.

Die SEP ist vom PGB, vom grossen Bruder, unabhängig, pflegt aber gute Beziehungen zu ihm.

Die Gründung der Pfarrgemeinschaft kam einem starken Bedürfnis nach gemeinsamer Bibellese und persönlicher Seelsorge unter Pfarrern entgegen. Dies ist bis heute gleich geblieben.

026

Der Arbeitskreis leitet die SEP (von l. n. r.):
Christoph Casty, Claudia Laager-Schüpbach, Alex Nussbaumer, Max Hartmann, Christian Bieri (Präsident), Adelheid Huber-Gerber, David Scherler (nicht auf dem Bild)

Was uns wichtig ist

Die lebendige Verbindung zu Jesus Christus als dem Herrn bildet die tragende Grundlage unseres persönlichen Lebens und unserer Pfarrgemeinschaft.

  • Wir ermutigen einander in der Nachfolge Christi

  • Wir pflegen eine biblisch orientierte Spiritualität

  • Wir lesen allein und gemeinsam die Bibel

  • Wir  beten  allein  und  gemeinsam.  Wir  beten füreinander, für unsere Kirche und unsere Welt

  • Wir   setzen   uns   —   in   Verbindung   mit Bewegungen  mit  demselben  Ziel  —  für  den Gemeindeaufbau in unseren Landeskirchen ein. Wir haben einen missionarischen Auftrag in der heutigen Welt

  • Wir  begleiten  und  beraten  einander  in  Fragen des Lebens und des Dienstes

  • Wir  beteiligen  uns  am  theologischen  Diskurs unserer Zeit

  • Wir  pflegen  Kontakte  mit  den  Theologiestudierenden  als  der  zukünftigen  Generation von Pfarrerinnen und Pfarrern

024

Wo wir sichtbar werden

Wir treffen uns nach Möglichkeit regelmässig in offenen regionalen Gesprächs– und Gebetskreisen.
Im März und im September gestalten wir jedes Jahr je eine Tagung, die der theologischen Fortbildung und der persönlichen Begegnung dient.
Eingeladen dazu sind Pfarrerinnen und Pfarrer, Theologiestudierende, Sozialdiakoninnen und Sozialdiakone sowie deren Ehepartner. Theologiestudierende sind an diesen Tagungen unsere Gäste.
Regelmässige Teilnehmerinnen und Teilnehmer unserer Tagungen können als Mitglieder aufgenommen werden. Von Mitgliedern erwarten wir verbindliches Dazugehören, Teilnahme an den Tagungen und finanzielles Mittragen.
Wir sind mitbeteiligt an der Herausgabe der auflagenstarken Zeitschrift „Theologische Beiträge“. Ein Abonnement ist im SEP-Jahresbeitrag inbegriffen.
Geleitet wird die SEP von einem 7-köpfigen „Arbeitskreis“.

025

Jesus, Bibel, Gemeinschaft und Gebet!

Das ist die Schweizerische Evangelische Pfarrgemeinschaft!

UNSERE NÄCHSTE TAGUNG – SIE SIND EINGELADEN!

Besuchen Sie unsere nächste Tagung
und lernen Sie die SEP und ihre Mitglieder kennen

PROSPEKT ZUR SEP

Schweizerische Evangelische Pfarrgemeinschaft

Die SEP ist eine Verbindung von Pfarrerinnen, Pfarrern, Sozialdiakoninnen und Sozialdiakonen. Wir vertreten eine biblisch orientierte Theologie und unterstützen einander gegenseitig durch Austausch und Gebet. Zu unseren Tagungen sind Pfarrpersonen, Sozialdiakone und Theologiestudierende, sowie deren PartnerInnen eingeladen. Regelmässige Tagungsteilnehmer können als Mitglied aufgenommen werden. Die SEP wird von einem Arbeitskreis geleitet. Regionale Gruppen vor Ort organisieren sich selbständig.

Kontakt

Christian Bieri
Hauptstrasse 21
5035 Unterentfelden
Tel: 062 724 80 37
E-Mail: pfr.bieri@bluewin.ch