Gottes Wort ethisch interpretieren,

ohne sich an ihm zu vergreifen

  mit Prof. Dr. Peter Wick

5. – 7. September 2022
Zentrum Bienenberg

Eine Tagung der Schweizerischen Evangelischen Pfarrgemeinschaft
für PfarrerInnen, SozialdiakonInnen, Theologiestudierende und ihre EhepartnerInnen.

Anmeldeschluss: 22. August 2022

TAGUNGSPROSPEKT Herbst 2022 (PDF)
AKTUELLE INFOS ZUR TAGUNG (PDF)

Prof. Dr. Peter Wick

Peter Wick: Geboren in Basel, verheiratet, vier Kinder. Studium der Theologie in Basel und Fribourg. Promotion 1993 in Basel über Form und Inhalt des Philipperbriefes. 1994 Ordination durch die Evang.-ref. Kirche Basel Stadt zum VDM. 1994-1995 Studienaufenthalt in Jerusalem. 1999 Habilitation über die Entstehung der urchristlichen Gottesdienste im jüdischen Kontext in Basel. 2000-2003 Assistenzprofessur für Neues Testament und Antike Religionsgeschichte an der Universität Basel. Seit 2003 auf dem Lehrstuhl für Exegese und Theologie des Neuen Testaments / Geschichte des Urchristentums an der Ruhr-Universität Bochum (D). Peter Wick ist Präsident der „von Cansteinschen Bibelanstalt in Westfalen“ und Mitglied im Ständigen Theologischen Ausschuss der Evangelischen Kirche von Westfalen.

Gottes Wort ethisch interpretieren,
ohne sich an ihm zu vergreifen.
Oder: Die Pflicht zur Auslegung des
Wort Gottes

Mit der Binde- und Lösegewalt ist der Kirche eine schwere Aufgabe zu teil geworden. Schon früh hat sie diese mit tiefgreifenden Folgen angewandt, indem sie etwa die Osterfeier vom Passa entkoppelt oder die Sabbatgebote auf den ersten Tag der Woche verlegt hat. In biblischen Texten lernen wir, wie Jesus, Paulus, Mose und Aaron selber das Wort Gottes in Freiheit ausgelegt haben. Wie groß ist diese innerbiblische Freiheit zur ethisch relevanten Auslegung? Was bedeutet sie für heute drängende Fragen? Wie wurde diese Freiheit im letzten Jahrhundert von den Kirchen angewendet? Was können wir hier vom rabbinischen Judentum lernen?
Was sollen wir tun? Biblische Impulse, christliche Erfahrungen und der rabbinische Umgang mit der Pflicht zur Auslegung werden zusammengeführt, um neue Impulse für unsere Kirchen zu erhalten

MELDE DICH JETZT AN!

Tagungsort

Bildungszentrum Bienenberg
Bienenbergstrasse 85a
CH-4410 Liestal, Schweiz

Hotel:
T +41 (0)61 906 78 00
hotel@bienenberg.ch

Tagungskosten

Kosten-Pauschale für Übernachtung und Mahlzeiten (inkl. Kurzzeit-Zuschlag. Änderungen vorbehalten):

  • Einzelzimmer mit Dusche WC auf Gang    Fr. 361.-
  • Einzelzimmer mit Dusche /WC                  Fr. 391.-
  • Doppelzimmer mit Dusche /WC                Fr. 602.-
  • Andere Buchung: Preis auf Nachfrage


Zuzüglich

  • Gasttaxe
  • Tagungsbeitrag


Tagungsbeitrag:

  • Fr. 100.- (Einzelperson)
  • Fr. 120.- (Ehepaar)

Die SEP übernimmt für Theologie-Studierende den Tagungsbeitrag und den günstigsten Betrag für die Unterkunft.

Bei Nichterscheinen oder vorzeitiger Abreise werden die vollen Pensionskosten verrechnet.

Voranzeige: Nächste Tagungen

  • Frühlingstagung 12.-14. März 2023
    im Ländli
    mit Prof. Dr. Christian und Apl. Prof. Dr. Hanna Stettler

Die Schweizerische Evangelische Pfarrgemeinschaft

Wer wir sind – Was uns wichtig ist – Wo wir sichtbar werden – hier erfahren Sie mehr!

DIE SEP